Beinahe 100% positives Feedback zum Erkner-Triathlon


Hallo liebe Athleten und Athletinnen,


Es hat eine Weile gedauert aber nun endlich haben wir die Zeit gefunden alle Ergebnisse in Ruhe anzuschauen, für uns zu bewerten und Euch ein umfassendes Feedback zum STADLER Erkner-Triathlon 2020 zu geben. Der Grund, weshalb alles so lange gedauert hat ist – wie immer – Corona. Wir mussten uns massiv umorganisieren damit wir unter den neuen Corona-Rahmenbedingungen auch langfristig den Erkner-Triathlon sichern. Da dies nun geschehen ist – auch dank unser Partner und Sponsoren - haben wir uns an die Arbeit gemacht und starten nun auch kommunikativ den STADLER Erkner-Triathlon 2021.


Bevor wir auf die Details eingehen, möchten wir uns bei allen Besuchern und Athleten (selbstverständlich auch Besucherinnen und Athletinnen) bedanken, dass ihr zu uns gekommen seid und Euch so an die Hygieneregeln gehalten habt. Das Risiko den STADLER Erkner-Triathlon durchzuführen war unglaublich hoch - wir haben es gewagt und sind durch Euch belohnt worden. Euer Feedback konnte nicht besser sein – 94% würden den Erkner Triathlon sofort weiter empfehlen.


Insgesamt haben 230 Personen an der Umfrage teilgenommen, das entspricht mehr als 17% der Finisher. Die Teilnehmer sind etwa zu gleichen Teilen auf der Jedermann, der Olympischen oder Mitteldistanz gestartet.

Neben der überragend positiven Bewertung gab es auch Kritik an einigen Dingen, diese wollen wir im Anschluß aufgreifen und kommentieren.


Allgemein wurden uns unsere nicht gegenderten Texte und Moderation im Stadion vorgeworfen. Ja ihr habt recht! Bitte seht es uns nach! Bei allem was wir machen haben wir immer beide Geschlechter im Sinn. Es soll in keiner Art und Weise diskriminierend sein - nur einfacher! Es wäre toll, wenn ihr uns das zukünftig weiter gestatten würdet, um die Texte und die Sprache einfacher zu halten. Gemeint sind immer beider Geschlechter bei Lob genauso wie bei Kritik. Auch das Girls auf der Startnummer statt eines W war eigentlich nett gemeint ist aber vielen unangenehm aufgefallen. Daher möchtet wir uns hierfür entschuldigen.


STIMMUNG

Durch Corona waren wir gezwungen die Besucher aus dem Stadion zu verbannen. Dies hat dazu geführt, das sich Eure Begleiter an der Strecke verteilt haben. Die Stimmung, die von 96% mit 7 oder besser bewertet wurde (38% fanden diese super 10), hat sich auf die Stadt übertragen. Nach unseren Informationen gab es nur 3 Anrufer beim Ordnungsamt, die sich über diesen Triathlon-Unsinn beschwert haben. An dieser Stelle ganz großen DANK an alle Begleiter, die angefeuert haben und für die grandiose Stimmung gesorgt haben. Sofern möglich wollen wir im kommenden Jahr das Stadion wieder öffnen – werden die Zuschauer aber nur auf der Tribüne am Zieleinlauf zulassen.


HYGIENE KONZEPT

Zwar auch mit insgesamt 96% aber deutlich mehr Bestnoten (10) wurde unser Hygiene Konzept bewertet. Nach unseren Informationen ist nach dem Event nicht ein einziger Teilnehmer positiv getestet worden. Und die Teilnehmer der Umfrage empfanden die Einschränkungen als eher gering.


DAS SCHWIMMEN

Der Rolling Start wird nach diesem Ergebnis auch im kommenden Jahr beibehalten, 90% der Teilnehmer haben diesen als mit 8-10 Punkten bewertet 69% sogar mit super (10). Auf der Schwimmstrecke werden wir die DLRG noch mal auf die Behinderungen durch Wellen und Benzingeruch hinweisen und darum bitten, hier rücksichtsvoller zu sein. Wenn es aber um mögliche Gefahren geht, werden wir weiterhin die Rettung gegenüber der Behinderung vorziehen.

DIE RADSTRECKE

Die Radstrecke wurde vor allem landschaftlich sehr gelobt. 66% bewerteten die Radstrecke mit mehr als 8 Punkten. 96 % befanden die Strecke besser als Mittel. Video Radstrecke

Die Hauptkritikpunkt war das Überholverbot, durch welches sich schnellere Athleten durch langsame Athleten behindert fühlten. Der zweite große Kritikpunkt waren die Wurzelaufbrüche auf eben diesem engen Radweg. Insgesamt ist der Ausbau des Radweges im Bebauungsplan vorgesehen. Wir haben aber noch keine Bestätigung ob dieser schon zum Triathlon 2021 fertig sein wird. Trotzdem wollen wir diesem Kritikpunkt durch einen geänderten Zeitplan in den Griff bekommen. Ziel wird es sein, dass sich langsamere und schnellere Athleten nicht mehr entgegenkommen. Klar ist, dass unsere Radstrecke durch die wunderschönen Spreewiesen geht und auch die ein oder andere Kurve hat. Endloses Geradeausrollen gibt es nicht und wird es auch beim Erkner-Triathlon nicht geben.


Die Radverpflegung war anders geplant und eingezeichnet, durch eine kurzfristige Krankheit der langjährigen Koordinatorin haben die Helfer diese leider falsch aufgestellt. Als wir davon gehört haben war es einfach zu spät. Sorry, im nächsten Jahr natürlich wieder hinter der Kurve! Eine Ausschilderung der Radstrecke ist schwierig, da wir 3 Runden bei der Mitteldistanz haben und die Jedermannstrecke ab der zweiten Hälfte dann noch eine weitere Kilometerangabe benötigt – das wird dann sehr unübersichtlich. Aber wir werden uns etwas überlegen.


DIE LAUFSTRECKE

Das gleiche Bild zeichnet sich auch bei der Laufstrecke ab. 58% fanden sie super (8-10 Punkte) und 94% befanden die Laufstrecke besser als Mittel. Weder können wir die Strecke asphaltieren noch besteht die Möglichkeit diese massenkompatibel zu verlegen ohne weitere Teile von Erkner lahm zu legen. Wir werden die Ausschilderung verbessern und um Kilometerzeichen ergänzen. Wenn wir können werden wir auch noch Helfer im Wald abstellen die den Weg zeigen.


Weitere Kritik

Es gab noch einige wenige weitere Kritikpunkte, die zum Teil nur einmal genannt wurden. Auf diese gehen wir hier nicht weiter ein. Wenn also ein Teilnehmer nur die letzte Info nicht bekommen hat, während er alle vorhergehenden bekommen hat, können wir leider nichts dafür. Auch wenn jemand nicht wusste wann und wo Startunterlagen ausgegeben wurden können wir nichts machen. Andere Kritikpunkte z.B. Umweltverträglichkeit der Dixi Toiletten etc. kommentieren wir nicht, da manche Dinge nicht zu ändern sind.


Ressourcen Umgang

In diesem Zusammenhang auch noch einmal zum Thema Ressourcen - wir haben alle Pfandflaschen gesammelt und durften diese im Namen vom Edeka Center Erkner einem sozialem Träger geben, der damit die Sportförderung von sozial benachteiligten Jugendlichen finanziert. Die restlichen Lebensmittel wurden an die Gefas übergeben, welche diese ebenfalls an bedürftige weitergeleitet haben.


Nochmals - vielen Dank allen Partner/innen, Sponsoren/ innen sowie den Athleten und Athletinnen sowie den Besucher/innen sowie dem gesamten Team un der Stadt Erkner.


Video 2020

Für alle, die noch mal einen kleinen Einblick in den Event 2020 haben möchten - gibt es hier das Video.



ANMELDUNG 2021

Die Anmeldung für den 11./12. September 2021 läuft bereits auf Hochtouren - mehr als 400 Starplätze sind bereits weg und wir freuen uns auf einen noch größeren STADLER Erkner-Triathlon 2021.


Hier geht es zur Anmeldung 2021





Aktuelle Einträge
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square